Dirigent

Johnny Ekkelboom

Johnny Ekkelboom wurde 1953 in Enschede (Niederlande) geboren und studierte an der dortigen Musikhochschule Klarinette und am Konservatorium in Zwolle Kammermusik. Im Jahre 1978 begann er seine Dirigentenlaufbahn und studierte 1986 Orchesterdirigat bei Sef Pijper an der Musikhochschule Maastricht.

Nach Deutschland kam Johnny Ekkelboom im Juni 1994 und ist in Memmingen neben seiner Tätigkeit als Musikschullehrer für Klarinette und Saxophon auch als Stadtkapellmeister tätig. Neben der Leitung der Stadtkapelle Memmingen hatte er die musikalische Leitung der Brassband Oberschwaben-Allgäu von 2004 bis 2006 und erreichte damit einen dritten Platz bei der europäischen Brassband-Meisterschaft 2005 in Groningen.

Zu Erfolgen im In- und Ausland führte er auch als Jugendblasorchester Marktoberdorf, das er von 1996 bis 2004 leitete. Sieger der internationalen Wettbewerbe in Schweden, zweimal in Tschechien und in der Schweiz sowie Sieger beim Deutschen Orchesterwettbewerb 1996 in Gera.

Im Jahr 2007 gründete er die Brass Band A7, die er bis 2016 leitete. Erfolge waren das Goldene Band im Jahr 2008 beim internationalen Wettbewerb Prager Frühling, der zweite Platz in der Brassband-Wertung und der erste Platz in der Entertainment-Wertung bei der Deutschen Brassband-Meisterschaft in Ingolstadt in 2009. Weitere Erfolge waren ein dritter Platz bei der Deutschen Brassband-Meisterschaft in Duisburg, zweiter Platz bei der Deutschen Brassband-Meisterschaft in Coesfeld, zweimal erster Platz beim Deutschen Orchesterwettbewerb (Hildesheim, Ulm).

Die musikalische Leitung der Musikkapelle Eglofs übernahm er im Jahr 2009. Bereits im Jahr 2010 erreichte die Musikkapelle Eglofs in der Oberstufe 97 Punkte bei den Wertungsspielen in Opfenbach. Auch in den darauffolgenden Jahren wurden immer hervorragende Ergebnisse erzielt.